Beim Kauf einer Eigentumswohnung fallen immer Kaufnebenkosten an. Hierbei handelt es sich um Kosten, die sich prozentual nach der Höhe des Kaufpreises richten und von Dritten in Rechnung gestellt werden.

Die Kaufnebenkosten setzen sich im Wesentlichen zusammen aus der Grunderwerbsteuer (5 % in Niedersachsen), den Notarkosten (ca. 1 %) und den Grundbuchkosten (ca. 0,5 %).

Je nach Bedarf und Ausgangssituation entstehen Ihnen weitere Kosten wie z.B. Finanzierungskosten, mögliche Kosten für die Bestellung einer Grundschuld (Sicherheit für Ihre Bank) oder Kosten für von Ihnen beauftragte Dritte (z.B. Sachverständige etc.).

Wir bitten um Verständnis, dass die o.g. Kosten je nach Bedarf abweichen können und sich entsprechend individuell nach dem jeweiligen Einzelfall richten.